MITMACHEN EHRENSACHE bei Marc Cain

Im Rahmen der Aktion „Mitmachen Ehrensache“ – Jobben für den guten Zweck – durfte der 12-jährige Justin Bilandzija einen Tag lang die Arbeitsluft in der Marc Cain Produktion schnuppern. Sein Lohn wird gespendet und kommt einem ausgewählten sozialen Projekt zu Gute. Im persönlichen Gespräch erzählt Justin, warum er diesen Tag bei Marc Cain verbringen wollte, welche Arbeiten er hier besonders spannend findet und wie er neben der Schule seine Zeit verbringt.

  • Du bist heute bei Marc Cain, weil du an einer besonderen Aktion teilnimmst. Kannst du mir ein bisschen was darüber erzählen? Wie bist du dazu gekommen?
    Durch das Jugendhaus M in Mössingen habe ich von der Aktion „Mitmachen Ehrensache“ erfahren. Alle Schüler, die an dem Aktionstag freiwillig teilnehmen möchten, dürfen sich eine Stelle aussuchen und werden an diesem Tag vom Unterricht befreit. Das verdiente Geld wird dann für einen guten Zweck gespendet. Da wollte ich gerne mitmachen und habe mir als Arbeitgeber Marc Cain ausgesucht. Hier darf ich heute von 8 – 14 Uhr mitarbeiten.
  • Machen deine Freunde auch bei diesem Aktionstag mit?
    Aus meiner Klasse nehmen heute noch 10 weitere Kinder bei anderen Arbeitgebern an der Aktion teil. Die anderen haben normalen Unterricht.
  • Auf welche Schule gehst du?
    In die 7. Klasse der Friedrich-List-Gemeinschaftsschule Mössingen.
  • Warum hast du dir als Junge ausgerechnet ein Modeunternehmen das Damenmode im Premium Segment anbietet ausgesucht? Woher kennst du Marc Cain?
    Hier arbeitet ein großer Teil meiner Familie: Vater, Mutter, beide Omas, Onkel, Tante, Patenonkel, Patentante, Großtante, Großcousin – Marc Cain ist mir daher sehr vertraut und jetzt wollte ich mir das Arbeiten hier gerne selbst einmal anschauen.
  • Welche Arbeiten hast du heute schon kennengelernt? Hat dir etwas besonders gut gefallen?
    Mein Vater (Darko Bilandzija) Schichtleiter Druckerei zeigt mir alle Arbeitsprozesse in der Produktion von der Strickerei, über die Druckerei und Ausrüstung bis hin zur Endkontrolle. Gerade durfte ich an der Siebdruckmaschine selbst einmal das Drucken ausprobieren, das hat mir großen Spaß gemacht.
  • Wie verbringst du neben der Schule am liebsten deine Freizeit?
    Ich treffe mich gerne mit meinen Freunden zum Kicken, spiele ab und zu Tennis mit meinem Cousin, fahre Fahrrad und singe. Am liebsten zusammen mit meinem Vater. Dann singen wir ex-jugoslawische Volkslieder und treten gemeinsam auf kleinen Festen auf.
  • Die Frage ist ein bisschen schwierig für einen Jungen, da Marc Cain nur Damenbekleidung anbietet, aber was gefällt dir an der Mode von Marc Cain am besten?
    Ich mag die sommerlichen Drucke mit ganz viel Farbe und auch die Muster. Den Leo finde ich zum Beispiel toll.
  • Ist dir persönlich Mode denn schon wichtig? Trägst du nur das, was dir auch gefällt?
    Meine Kleidung ist mir sehr wichtig, die suche ich auch immer selber aus. Am Liebsten trage ich Jogginghosen, T-Shirts und Pullis, aber auch gerne mal eine Jeans. Kräftige Farben wie Blau, Gelb oder Rot trage ich nicht so gerne. Neutrale Töne wie Weiß oder Schwarz sind mir lieber.
  • Wer ist dein Idol?
    Mein Papa
  • Vervollständige den Satz:
    Immer morgens … checke ich die Uhrzeit auf meinem Handy.
    Nie ohne … mein Handy
    Instagram oder Facebook? Instagram
    Strand oder Berge? Strand
    Mathe oder Deutsch? Englisch =)
    Hund oder Katze? Hund
    Fußball oder Handball? Fußball

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann gleich weitersagen:

Über den Autor

Profilbild Kommentarautor

Betsy

Unser Allround-Talent Betsy ist der Team-Joker, denn sie ist überall einsetzbar, wo es gerade brennt: Social Media, Marketing, Text und Advertising. Niemals ohne: meine Uhr

Kommentar schreiben