Marc Cain verwendet Cookies, um Ihren Online-Einkauf und Ihr persönliches Shoppingerlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Durch den Einsatz unserer Analyse-Cookies können wir die Qualität unserer Homepage laufend verbessern - zu Ihrem Vorteil! Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Cookies.

Making-of Bags & Shoes

Wir freuen uns riesig, euch Bilder unserer neuen Bags & Shoes Kampagne und einige Eindrücke vom Making-of zu präsentieren. Ein Highlight: Wir konnten US-Schauspielerin und Model Kelly Rohrbach als Testimonial für die neue Bags & Shoes Kampagne gewinnen!

Die sympathische Blondine und Ex-Freundin von Hollywood-Frauenschwarm Leonardo DiCaprio war diesen Sommer in der Rolle der C. J. Parker in der Neuauflage von „Baywatch“ zu bewundern. Wir haben uns für Kelly Rohrbach entschieden, da sie als quirlige Strahlefrau mit Power-Eigenschaften perfekt das Image des Labels „Bags & Shoes“ repräsentiert.

Die passionierte Schwimmerin und Golferin mit deutschen Vorfahren hatte ein Sport-Stipendium für die Georgetown University in Washington und besuchte die bekannte London Academy of Music and Dramatic Art. Die Modelagentur IMG Models nahm sie unter Vertrag und 2015 war sie in der Swimsuit Issue der „Sports Illustrated“ zu sehen. Nach einigen Rollen in TV-Serien verhalf ihr die Neuverfilmung von Baywatch zu ihrem endgültigen Durchbruch.

Das Setdesign für das Shooting von Bags & Shoes wurde bewusst sehr reduziert gehalten, um die Farbigkeiten und Materialitäten sowie natürlich Kelly Rohrbach perfekt in Szene zu setzen. Trotz Jetlag war die Amerikanerin glänzender Laune und hatte viel Spaß während des Shootings. Auf die Frage nach ihrer Lieblingstasche musste sie nicht lange überlegen. Am Set hatte sie sich direkt in die „Embrace“ verliebt! Weiße Sneakers mit Perlen, ein Ringelrolli sowie eine Lederleggings gehörten ebenfalls zu Kelly Rohrbachs Favoriten.

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann gleich weitersagen:

Über den Autor

Profilbild Kommentarautor

Tanja

Unsere wortgewandte Texterin Tanja nimmt kein Blatt vor den Mund, sondern bringt lieber alles direkt zu Papier. Niemals ohne: Lesestoff

Kommentar schreiben