Marc Cain verwendet Cookies, um Ihren Online-Einkauf und Ihr persönliches Shoppingerlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Durch den Einsatz unserer Analyse-Cookies können wir die Qualität unserer Homepage laufend verbessern - zu Ihrem Vorteil! Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Cookies.

Job of the month: Corporate Responsibility

Wir stellen spannende Abteilungen und interessante Jobs bei Marc Cain vor. Was sich hinter dem Bereich Corporate Responsibility verbirgt und welchen Herausforderungen sich diese Abteilung stellt, berichtet uns dieses Mal Hannah Gronwald.

Ich bin seit Februar 2019 bei Marc Cain und als Stabstelle unter Urs Konstantin Rouette, Geschäftsführer technische Entwicklung, Fertigung, Beschaffung & Logistik, für das Nachhaltigkeitsmanagement / Corporate Responsibility (CR) in der Lieferkette zuständig. Der Begriff Nachhaltigkeit begegnet einem aktuell überall. Hinter diesem umfassenden Wort vereinen sich jedoch verschiedenste Themenbereiche und komplexe Prozesse.

Bei Marc Cain sind für mich der hohe Qualitätsanspruch und die engen Lieferantenbeziehungen genauso ein Aspekt von Nachhaltigkeit, wie gute Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten, in denen wir fertigen lassen. Ebenso der verantwortungsvolle Einsatz von Materialien und Produktionsprozessen.
Aufgrund der Vielseitigkeit von Nachhaltigkeit ist es wichtig dort anzusetzen, wo die größten Auswirkungen sind und wo am meisten verbessert werden kann. Dafür habe ich mich im letzten Jahr intensiv mit unseren Geschäftsprozessen auseinandergesetzt, unsere verwendeten Materialien analysiert und unsere Lieferanten kennengelernt. Jetzt erarbeite ich schrittweise einzelne Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Wir sind in diesem Zuge z.B. auch der amfori Initiative beigetreten, um anhand brancheneinheitlicher Standards unsere Produktionsstätten auf sozialverantwortliches Handeln zu überprüfen.

Als CR Specialist ist man oft mit externen Interessensgruppen und Mitbewerbern im Austausch, denn gemeinsam lässt sich mehr verbessern als im Alleingang. Aber auch intern arbeite ich eng mit unterschiedlichen Abteilungen, wie der Produktion und Beschaffung, dem Design, Marketing, Vertrieb und der IT zusammen. Deshalb sind interne Kommunikation und Schulungen zu neuen Anforderungen und Erkenntnissen auch ein wichtiger Bestandteil meiner Aufgaben.

Von Tag eins an war ich begeistert von der Leidenschaft, dem Know-How und dem Innovationsgeist bei Marc Cain. Dieselbe Dynamik spüre ich auch beim Thema Nachhaltigkeit. Meine Aufgabe ist es nun gemeinsam mit den Fachabteilungen die für uns richtigen Maßnahmen zu entwickeln, robuste Datengrundlagen und Prozesse zu entwickeln und alle nachhaltigkeitsrelevanten Aktivitäten zentral zu bündeln – mit dem Ziel ein wirksames und glaubhaftes Nachhaltigkeitsmanagement umzusetzen.


Mein Lieblings-Moment:

Jeden Morgen durch unsere eigene Produktionsstätte laufen und zu sehen, wie die neueste Marc Cain Kleidung gefertigt wird.


Diesen Beitrag hat unsere Kollegin Hannah Gronwald für euch geschrieben.

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann gleich weitersagen:

Über den Autor

Profilbild Kommentarautor

Gastautor

Unsere Gastautoren sind fleißige und leidenschaftliche Schreiberlinge mit einem gemeinsamen Ziel: Die neusten Trends und News rund um das Thema Mode, Beauty und Lifestyle dingfest zu machen und euch exklusive Insights aus der Welt von Marc Cain näher zu bringen!

2 Kommentare

  • Michael Meiser

    6. Februar 2020

    Guten Tag Frau Gronwald,

    es freut uns sehr, wie positiv sie ihre Aufgabe angehen und beschreiben, Weiterhin viel Erfolg!
    Wir sind ja nicht ganz unschuldig an dieser Entwicklung!

    Herzliche Grüße

    Michael Meiser

  • Birgit BOENKE

    6. Februar 2020

    Gemeinsam sind wir stark und können viel für die Nachhaltigkeit tun. Leider ist es immer wieder erschreckend, wenn man viel reist, wie andere Länder dazu stehen. Dann habe ich oft das Gefühl, dass es nur ein Tropfen auf den heissen Stein ist, was wir in Deutschkand tun – schade.

Kommentar schreiben