Marc Cain verwendet Cookies, um Ihren Online-Einkauf und Ihr persönliches Shoppingerlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Durch den Einsatz unserer Analyse-Cookies können wir die Qualität unserer Homepage laufend verbessern - zu Ihrem Vorteil! Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Cookies.

Zielstrebig, sympathisch und brillant in jeder Rolle: Hannah Herzsprung

Hannah Herzsprung kam als Gast zur Marc Cain Fashion Show in Berlin. Im Interview, abseits von Front Row und Red Carpet, berichtet sie über frühe Modesünden, ihren Marc Cain Lieblings-Look und zukünftige Filmprojekte.

Im Februar kommt Ihr neuer Film „Sweethearts“ in die Kinos. Dürfen Sie schon vorab Details über Ihre Rolle verraten?
Na klar (lacht). Sweethearts ist eine Komödie mit Action und Drama! Karoli­ne Herfurth schlüpft in die Rolle von Franny, die ihr Le­ben dank völliger Orientierungslosigkeit und Panikattacken kaum in den Griff kriegt. Ganz anders ist dagegen meine Rolle, die über ein ziemlich dickes Fell verfügt und einen Dia­mantenraub plant, um ihrer Tochter und sich ein besseres Leben zu ermöglichen. Leider geht der Coup gehörig schief und so landet ausgerechnet Franny als Geisel in den Händen von Mel.

Auf welche weiteren neuen Projekte dürfen sich Ihre Fans freuen?
Ich drehe gerade für die 2. Staffel Babylon Berlin und freue mich sehr darüber. Es ist eine Freude wieder mit Liv Lisa Fries, Volker Bruch und den anderen Kollegen für dieses Projekt vor der Kamera zu stehen.

Wie sind Sie zur Schauspielerei gekommen?
Bei uns im Haus wurde ein Film gedreht. Nach der Schule bin ich deshalb immer sofort nach Hau­se gelaufen und habe mit großen Augen zuge­guckt. Irgendwann habe ich zu meinem Vater gesagt: „Papi, ich möchte das auch mal ma­chen.“ Seine Antwort war: „Auf gar keinen Fall, du gehst in die Schule.“ Mit 15 habe ich heim­lich ein Casting besucht. Natürlich habe ich ir­gendwann meine Mutter eingeweiht und dann die Rolle bekommen. Die Serie hieß „Aus hei­terem Himmel“ und lief im Vorabend der ARD.

Was ist das Beste an Ihrem Beruf?
Das man in so viele unterschiedliche Charaktere schlüpfen kann. Die großartigen Kostüme natürlich, die man tragen darf und dass man mit so vielen interessanten Menschen arbeiten kann und dann die spannenden Drehlocations. Ach, Sie sehen, da gibt es so vieles.

Was war der bisher entscheidendste Moment in Ihrer Karriere?
Da gibt es viele Momente u.a. der Dreh in unserem Haus, die richtige Schauspielagentin gefunden zu haben, die Unterstützung meiner Eltern, damit ich diesen Beruf überhaupt ausüben konnte, Nina Haun und Chris Kraus, die mich für „Vier Minuten“ entdeckt haben…

Wer sind Ihre Vorbilder?
Es gibt so viele Menschen, die mich beeindrucken und inspirieren.

Mit welchem Regisseur würden Sie gerne drehen?
Auch hier kann ich mich nicht festlegen. Ich durfte schon mit vielen tollen Regisseuren arbeiten und hoffe einfach, dass das bis ins hohe Alter so weitergeht.

Welchen Kleidungsstil bevorzugen Sie privat?
Privat mag ich den klassisch-legeren Look.

Welches ist Ihr Lieblings-Look von Marc Cain?
Ich liebe die Mäntel und die Rollkragenpullis in den tollen Farben.

Welche Modesünde bereuen Sie heute?
Meine Schnullerkette in den 80zigern und die dazugehörigen Jeanshosen mit Neon-Seitenstreifen.

Was darf in Ihrer Handtasche nicht fehlen?
Lippenpflege, mein kleiner Kosmetikbeutel und den ein oder anderen Snack, für den plötzlichen Hunger.

Was ist Ihr Lieblings-Spot in Berlin?
Wenn ich die Straße des 17. Juni entlangfahre und auf die Siegessäule auf dem großen Stern blicke – in Mitte des großen Tiergartens – dann geht mir das Herz auf.

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann gleich weitersagen:

Über den Autor

Profilbild Kommentarautor

Tanja

Unsere wortgewandte Texterin Tanja nimmt kein Blatt vor den Mund, sondern bringt lieber alles direkt zu Papier. Niemals ohne: Lesestoff

1 Kommentar

  • Renate Blumentrath

    7. Februar 2019

    Freue mich sehr auf die neuen Filmbeiträge von Hannah Herzsprung und wünsche ihr weiterhin viel Erfolg. War gerade zur Fashion week in Berlin und habe ihre Mama als Model life bei einer Fashion Show gesehen. Wir kennen uns schon lange und es ist immer wieder schön auch Ihre Mama zu sehen.

Kommentar schreiben