Die Videoreihe über außergewöhnliche, charakterstarke und inspirierende Frauen geht weiter. Nach der ersten Choreologin Deutschlands Georgette Tsinguirides und der Rekordhalterin im Apnoe-Tauchen Anna von Boetticher hat Marc Cain nun ein Porträt mit der einzigen Zwei-Sterne-Köchin Deutschlands gedreht: Douce Steiner.
Douce Steiner führt ihr Restaurant »Hirschen« im badenwürttembergischen Sulzburg zusammen mit ihrem Mann als Familienbetrieb. Im Kurzvideo erzählt die einzige Zwei-Sterne-Köchin Deutschlands von ihrer Leidenschaft und den Herausforderungen, sich als Frau in einer Männerdomäne zu behaupten. 2008 übernahm sie das Zwei- Sterne-Restaurant ihres Vaters im Markgräflerland und verlor kurz darauf den zweiten Stern. Douce Steiner allerdings ging unbeirrt ihren Weg. 2012 erkochte sie sich ihren zweiten Michelin-Stern zurück. Bereits als sie nach ihrem Schulabschluss eine Kochlehre bei einem Spitzenkoch anstrebte, wurde ihr diese verwehrt, so dass sie schließlich bei ihrem Vater, ebenfalls einem Sternekoch, in die Lehre ging. Auch nach der Ausbildung eine erste Arbeitsstelle zu finden, war nicht leicht, aber schließlich erhielt sie eine Anstellung in der Gourmetküche des Sternekochs George Blanc im französischen Vonnas.
Sinnlichkeit, Kreativität und viel Liebe zum Detail. Außerdem ein gehobenes sowie familiäres Ambiente und ein herzlicher Umgangston mit den Gästen und ihren Mitarbeitern spiegeln ihre Arbeitsphilosophie wider. Douce Steiner schreibt außerdem Kochbücher, eines hat sie zum 18. Geburtstag ihrer Tochter Justine verfasst.